RSS-Verzeichnis
 
Bookmarks

Bookmark and Share

 
 
Suche
 
 
Login
Benutzername:
Passwort:
 
Passwort vergessen?
 
 
Kategorien
 
 
RSS-Feed
/template/media/country/de.gif Die Piratenpartei in Thüringen informiert über alles Wichtige RSS
Die Thüringer Piratenpartei informiert und kommentiert aktuelle Geschehnisse in der Bundes- und Landespolitik. Auf ihrer Homepage kann man sich über aktuelle Neuigkeiten belesen und wird über kommende Veranstaltungen informiert. Am besten schauen Sie einfach mal vorbei und informieren sich über Landes- und Regionalpolitik.
piratenpartei   piraten   thüringen   piraten-thüringen
Hinzugefügt am 13.07.2012 - 11:25:28
Kategorie: Parteien RSS-Feed exportieren
https://piraten-thueringen.de
;
 
 
RSS-Feed - Einträge
 
Rette Dein Internet – 23. März Demo-Tag!
#SaveTheInternet ruft zusammen mit den Piraten Thüringen dazu auf, am 23. März um 14:30 Uhr in Erfurt auf die Straße zu gehen, um das Internet zu retten: Was ist passiert? Am 13. Februar wurde der finale Entwurf der europäischen Urheberrechtsreform beschlossen. Diese Reform beinhaltet die bis jetzt schärfste Regelung zu den kritisierten Uploadfiltern und damit massive Eingriffe in das Internet, wie wir es kennen und nutzen. Die Richtlinie muss Ende März noch vom Europaparlament abgesegnet werden. Bist Du betroffen? Jeder Mensch, der sich im Internet bewegt, ist von der Reform betroffen. Alle gewerblichen Seiten, die älter als 3 Jahre sind – auch wenn diese sich nur selbst finanzieren, wären dazu gezwungen, Deine Inhalte zu überprüfen. Für die meisten ist das unmöglich! Die Vielfalt im Netz würde verschwinden, wenige Große profitieren. Was sind Uploadfilter? Uploadfilter sind Programme, die schon beim Hochladen Deine Texte, Fotos oder Videos auf Urheberrechtsverstöße prüfen und ggf. blockieren. Diese sind fehleranfällig, vor allem bei Zitaten, Parodien oder Satire. Dein Beitrag erscheint vielleicht gar nicht! Was kannst Du tun? Komm auf die Demo! Zeig auch Du, dass Du dagegen bist! Mach auf das Thema aufmerksam, sprich mit Freunden, Kollegen und Deiner Familie darüber. Flyer zum Verteilen Helft uns bei der Mobilisierung! Die Flyervorlagen könnt Ihr entweder  selbst ausdrucken oder das auch professionell in einer Druckerei  machen lassen (sie sind im Format DINA6 mit Beschnitt angelegt). Hängt sie bei Euch in Schule, Uni, Behörde, Firma etc. ans Schwarze Brett oder verteilt sie an Menschen. Vorderseite Flyer SaveYourInternet Erfurt: saveyourinternet_Flyer_EF_vorne Rückseite Flyer SaveYourInternet Erfurt: saveyourinternet_Flyer_EF_hinten Aufruf zu europaweiten Protesten Die geplante EU-Urheberrechtsreform droht, den freien Austausch von Meinungen und Kultur über das Internet massiv einzuschränken. Daher rufen wir gemeinsam am 23. März 2019 zu europaweiten Protesten dagegen auf! Die Piratenpartei Deutschland unterstützt den Aufruf von #SaveTheInternet. Hier findet Ihr den Originalaufruf und eine Übersicht über die geplanten Demonstrationen in Europa: https://savetheinternet.info/demos Erklärvideo zur Artikel 13 Alexander Lehmann hat ein tolles Erklär-Video zur Thematik Artikel 13 / Uploadfiltern gemacht: https://www.youtube.com/watch?v=X9SVf57ii1w Europaabgeordnete Julia Reda Die Europaabgeordnete der Piratenpartei Julia Reda ist sehr aktiv im Kampf  gegen die EU-Urheberrechtsreform, speziell gegen die Artikel 11, 12 und 13. Lest ihren Blog:  https://juliareda.eu/eu-copyright-reform/ oder folgt ihr auf Twitter: @senficon
07.03.2019 - 08:37:22
https://piraten-thueringen.de/2019/03/rette-dein-internet-23-maerz-demo-tag/
 
Piraten gegen das Paritätsgesetz: Verfassungsklage wird geprüft!
Bernd Schreiner, langjähriges Mitglied im Landesvorstand der PIRATEN Thüringen und Spitzenkandidat zur Landtagswahl 2019 Piraten Thüringen zum Vorschlag der Grünen in der Landesregierung: „Die Thüringer Grünen haben mit ihrem Gesetzentwurf zu einem „Paritätsgesetz “ einen Weg eingeschlagen, der den Pfad einer freiheitlichen Demokratie verlässt. Unser Land zeichnet sich dadurch aus, dass selbstbestimmte, demokratisch konstituierte Parteien im gegenseitigen Wettbewerb sich den Wählern stellen. Der Wähler entscheidet dann in freier Wahl, welches Angebot ihm zusagt und gibt seine Stimme dafür. Ob Tierschutz, Frauenrechts-, Rentner-, Umweltschutz- oder Volkspartei, das Angebot macht der engagierte Bürger der sich mit anderen zu einer Wählergruppe vereinigt! Die Grünen wollen nun eine grundsätzliche Abkehr von diesem Prinzip: Aufgrund der mit den Grünen seit Jahrzehnten verhafteten Einstellung, Entscheidungen vorab nach ihrer Ideologie zu fällen, möchten sie dies nun noch vor Ablauf der Legislaturperiode in Thüringen auch ins Gesetz schreiben. Nicht mehr freie Wahlen innerhalb der Parteien bestimmen die Kandidatenlisten für Wahlen, sondern die ideologische Zwangsbestimmung nach Grünen Gusto. Ziel ist, so die Grünen, dass in den Parlamenten auch 50% Frauenanteil sind. Ich unterstütze dieses Ziel gerne, so wie ich auch gerne das dritte Geschlecht im Parlament vertreten sehen würde, und alle anderen gesellschaftlichen Gruppen! Jedoch wehre ich mich grundsätzlich gegen jeden Ansatz der den Wählern vorschreibt, wie er zu wählen hat!  Wollen die Grünen dann noch, dass Wähler 50% der Stimmen bei den weiblichen Kandidaten machen müssen? Das ist anzunehmen, denn wie sollte es sonst gelingen, dass die aufgestellten Frauen auch sicher zur Hälfte gewählt werden?  Wahlen, -und daran müssen sich die Grünen gewöhnen-, werden durch den Wähler entschieden. Und die Welt wird keine Spur gerechter, wenn man 2 Geschechter gegeneinander ausspielt, obwohl wohlwissend und höchstrichterlich nun feststeht, dass es mehr als 2 Geschlechter gibt. Doch da beginnt die Grüne Diskriminierung bereits im Ansatz, denn dieses dritte Geschlecht muss sich zur Männer- oder Frauenliste bekennen, anstatt ebenfalls gerecht und gleichberechtigt wieder zufinden! Und wenn nun Grüne vorschreiben, wie sich Parteien intern auszugestalten haben, können wir letztendlich auf dieses Parteiengesetz verzichten und eine Einheitspartei nach Grüner Gutsherrenart bilden. Liebe Grüne, es hat rein gar nichts mit Gleichberechtigung zu tun, 50% Zwangsgeschlechtertrennung vorzuschreiben, sondern mit Arroganz, Überheblichkeit und Besserwisserei gegenüber dem freien Bürger mit aktivem Wahlrecht. Es hat auch nichts damit zu tun, die Gleichberechtigung von Frauen und Männern zu fördern und „auf die Beseitigung bestehender Nachteile“ hinzuwirken.  Die Nachteile der Frauen beginnen nicht bei der politischen Mitwirkung, und schon gar nicht bei der Aufstellungsversammlung, sondern bei mangelnder Kinderbetreuung im Alltag, denn nicht nur viele Angebote der Parteien sind am Abend und am Wochenende und benachteiligen Mütter und Väter, wieviele Angebote sind nicht „mal schnell“ für die ländliche Bevölkerung zu erreichen!  Weshalb bieten selbst die Grünen ihre Veranstaltungen nur offline für wenige Personen entlang der A4 an, und schliessen schon durch Termin- und Ortswahl viele aus? So werden wir Piraten Thüringen verfassungsrechtliche Schritte, so wie wir es auch in Brandenburg vorbereiten, prüfen lassen und auch gehen, um diesen Bärendienst an der freiheitlichen Demokratie zu unterbinden.“ 
22.02.2019 - 09:23:35
https://piraten-thueringen.de/2019/02/piraten-gegen-das-paritaetsgesetz-verfassu ...
 
Piraten wählen Landesliste
In gewohnter Atmosphäre traf sich die Thüringer Piratenpartei am Samstag (16.02.) im Café B (Anlaufpunkt für Menschen mit Behinderung) in Erfurt. Auf der Aufstellungsversammlung wählten die Piraten ihre Liste für Landtagswahl im Oktober. Mit 12 Kandidaten wurden zwei mehr nominiert als für die Landesliste zur Bundestagswahl vor zwei Jahren. Generell hat die Partei einen konstanten Aktivenkreis zu verzeichnen. In Gotha wuchs die Zahl der Mitglieder sogar. Als Spitzenkandidat wurde Bernd Schreiner, Architekt und Kommunalpolitiker aus Westhausen (Landkreis Hildburghausen), gewählt. ihm folgen Peter Städter (Regelschullehrer und Stadtrat aus Erfurt) sowie Thomas Brückner (IT Administrator und Mitglied des Stadtrates Weimar) auf den Plätzen 2 und 3. Den fünften Platz konnte Christian Horn (Kreisvorstand aus Meiningen und tätig als Sachbearbeiter in der Schmalkaldener Metallindustrie) erringen. Die Leitlinien, welche die Thüringer Piraten formuliert hatten, haben nichts an ihrer Aktualität eingebüßt. Darin fordern sie mehr Basisdemokratie im Land. So sollen die Hürden für Bürgerbeteiligung etwa bei Volksbegehren und Volksentscheiden gesenkt werden, meint Peter Städter, welcher sich auch im Vorstand von „Mehr Demokratie e.V.“ engagiert. Ebenso fordert die Partei in ihrem Programm ein bürgerfreundliches Polizeiaufgabengesetz (PAG). Zurzeit wird das PAG aber in anderen Bundesländern verschärft. Spitzenkandidat Bernd Schreiner machte noch mal auf die Wichtigkeit der Kernanliegen der Piraten insbesondere auf europäischer Ebene aufmerksam: „Zehn Jahre ist es her, dass das Internet durch Vorratsdatenspeicherung sowie Internetsperren bedroht wurde und wir unseren Piraten-Landesverband gegründet haben. Heute ist die Situation vergleichbar, denn die Beschlüsse zu Leistungsschutzfilter und den Upload-Filtern auf EU-Ebene zeigen gerade jetzt, dass der verstaubte Geist eines sterbenden Wirtschaftskreises versucht, eine Zensurinfrastruktur aufzubauen.“ Im Mai können die Piraten auf einen gestärkten Einzug ins EU-Parlament hoffen.
17.02.2019 - 17:51:37
https://piraten-thueringen.de/2019/02/piraten-waehlen-landesliste/
 
Demokratie oder Demokratietheater
100 Jahre Demokratie wird eifrig in Weimar gefeiert. Die höchsten Repräsentanten Deutschlands sind anwesend und geben sich staatstragend und würdevoll. In Wirklichkeit feiern sie sich aber vor allem selbst, denn die Bevölkerung wird weitgehend ausgesperrt. Lediglich ein paar Handverlesene dürfen die Hände des Bundespräsidenten und der Kanzlerin schütteln. Der Rest wird hermetisch von Tausenden Polizisten auf Distanz gehalten. Es ist eine Ironie der Geschichte, dass die erste deutsche Demokratie in einem Theater konstituiert wurde, denn in ihrem aktuellen Zustand erscheint sie eher als Demokratietheater und nicht als richtige Demokratie. Wie weit sich das Polit-Establishment von den Menschen entfernt hat, sieht man gerade bei der ehemaligen Volkspartei SPD in Erfurt. Dort stellen die Spezialdemokraten allen Ernstes den Oberbürgermeister Bausewein als Spitzenkandidat bei den Kommunalwahlen auf, obwohl er dieses Mandat keinesfalls annehmen wird. Denn dann müsste er sein Amt als OB abgeben. Dieses Gebaren ist zwar rechtlich erlaubt, weil es die Regierung Ramelow versäumt hat, Scheinkandidaturen gesetzlich Einhalt zu gebieten, aber es ist und bleibt Wählertäuschung oder drastisch gesprochen: Demokratieschmierentheater. Diese Art von Politik wollen wir Piraten nicht, denn sie ist die Saat für Politikverdrossenheit und den Aufstieg rechtspopulistischer Parteien. Statt Demokratietheater wollen Piraten echte Demokratie, die die Menschen ernst nimmt, die auf ihre Wünsche und Sorgen hört und versucht, Politik für die Mehrheit im Lande zu gestalten. Auch wenn wir aktuell nur ein Nischendasein fristen, steht die Piratenpartei als anständige Alternative zu den Demokratietheaterparteien bereit. Oliver Kröning, Landesvorsitzender
08.02.2019 - 16:30:04
https://piraten-thueringen.de/2019/02/demokratie-oder-demokratietheater/
 
Aufstellungsversammlung der Liste der PIRATEN Thüringen zur Landtagswahl 2019
Der Landesverband Thüringen der Piratenpartei Deutschland lädt zur Aufstellungsversammlung der Liste zur Landtagswahl 2019. Die Aufstellungsversammlung Beginnt am 16. Februar 2019 um 12.00 Uhr. Veranstaltungsort : Cafe BJohannisstraße 14199085 Erfurt Weiterführende Informationen findest du hier: http://wiki.piraten-thueringen.de/TH:AVLTW2019 Die Akkreditierung mit Ausgabe der Stimmzettel Beginnt am 16. Februar 2019 um 11.30 Uhr. Die Akkreditierung ist auch Jederzeit während der Versammlung möglich.Bitte bringe einen Lichtbildausweis für die eindeutige Identifizierung mit. Für den Fall das Du Deinen Mitgliedsbeitrag noch nicht bezahlt hast, ist es möglich, ihn auf der Aufstellungsversammlung zu entrichten. Auf der Aufstellungsversammlung werden Kandidaten für Liste zur Landtagswahl gewählt. Wenn Du für die Liste kandidieren möchtest, so trag Dich bitte Kandidatenliste im Wiki ein, oder schreibe eine E-Mail an vorstand@piraten-thueringen.de . Die Vorläufige Tagesordnung ist: TOP 1: Begrüßung & OrganisatorischesTOP 2: Wahl Versammlungsämter der; Zulassung von Presse, Gästen, Ton- und Filmaufnahmen und evtl. GastredenTOP 3: Hinweise des Versammlungsleiters, Beschluss der Tages- und GeschäftsordnungTOP 4: Aufruf zur Einreichung von WahlvorschlägenTOP 5: Vorstellung der KandidatenTOP 6: Wahl der LandeslisteTOP 7: Wahl einer Vertrauensperson und ggf. eines StellvertretersTOP 8: Wahl der ZeugenTOP 9: SonstigesTOP 10: Schließung der Aufstellungsversammlung Falls Du noch Anregungen für die Tagesordnung hast, kannst Du Dich gerne an vorstand@piraten-thueringen.de wenden. Freundliche GrüßeDein LandesvorstandChristian, Christian, Oliver und Manfred
10.01.2019 - 14:42:32
https://piraten-thueringen.de/2019/01/aufstellungsversammlung-der-liste-der-pira ...
 
Stressfreie Feiertage sowie einen guten Start in das Neue Jahr
Liebe Piraten in Thüringen,   wir möchten Euch und den Menschen, die Euch nahe stehen, schöne, erholsame und stressfreie Feiertage sowie einen guten Start in das Neue Jahr wünschen.   Das Jahr 2018 war natürlich aus Piratensicht suboptimal. Bei den Wahlen in Bayern und Hessen wurden jeweils 0,4% der Stimmen erzielt und wir landeten lediglich auf Platz 10. Wir könnten jetzt natürlich – wie es in anderen Parteien üblich ist – Wahlniederlagen schonungslos schönreden. 2017 waren es in Niedersachsen nur 0,2%. Es geht also wieder aufwärts. Außerdem konnten wir in Bayern den Rückstand auf die SPD von 19% auf 9% reduzieren.   Ob unser „Aufwärtstrend“ nächstes Jahr weitergeht, wissen wir nicht, aber von einem sind wir überzeugt: wir sehen in anderen Parteien keine Alternative zur Piratenpartei; weder in den im Bundestag vertretenen Parteien noch in einer anderen Kleinpartei: die Tierschutzpartei hat nur ein Thema, Die PARTEI kalauert mittlerweile auf Fips Asmussen-Niveau, die ÖDP begnügt sich seit Jahrzehnten damit, eine Splitterpartei zu sein und über LKR (Luckes Kümmerliche Reste) müssen wir erst gar nicht reden.   Lasst uns bitte zunächst das aktuelle Schicksal annehmen. Wir können auch als kleine Partei für unsere Ziele kämpfen. Lasst uns auch mal über die Grenzen schauen und fragen wir uns, warum die Piraten in Tschechien ihr Land gerade rocken. „Können wir etwas von den Tschechen lernen?“ Zu guter Letzt haben wir von Euch auch einen Weihnachtswunsch. Sofern noch nicht geschehen, druckt bitte das Unterstützer-Formular zur Europawahl aus, unterschreibt es und lasst es von eurem Bürgerbüro bzw. Einwohnermeldeamt bestätigen und schickt es dann so schnell wie möglich an unsere Potfachadresse. Bittet auch zwei, drei, vier oder mehr Freunde, Familienangehörige, Partner darum. Lasst uns wenigstens unser Europamandat verteidigen. Unsere Abgeordnete Julia Reda hat einer hervorragenden Jab in Brüssel gemacht. Mit nur 0,6% gewinnen wir dieses Mandat erneut. Und Ihr habt ja oben gelesen: 2017 0,2%, 2018 0,4%, 2019 0,6% oder gar 0,8%.   Link zum Formular Europa-Wahl: https://wiki.piratenpartei.de/wiki/images/e/eb/EU19_Unterstuetzer_Formular_II.pdf   Piratige Grüße, der Landesvorstand (Christian, Christian, Manfred und Oliver)
20.12.2018 - 08:52:19
https://piraten-thueringen.de/2018/12/stressfreie-feiertage-sowie-einen-guten-st ...
 
Hilf uns bei der Zulassung zur Europawahl!
Bevor wir das Jahr 2018 ausklingen lassen, haben wir noch eine Bitte an Dich: Damit wir furios in das neue Jahr starten und uns mit Elan in den Wahlkampf für die Europawahl stürzen können, fehlen uns noch etwa 1.000 Unterstützerunterschriften zu den erforderlichen 4.000. Ohne diese Unterstützerunterschriften werden wir nicht zur Europawahl zugelassen. Bitte unterschreibe deshalb für unsere Zulassung zur Europawahl, wenn noch nicht geschehen! Und wenn du unterschrieben hast: Bitte frage zwei, drei Familienmitglieder oder Freunde, ob sie uns auch mit ihrer Unterschrift helfen! Jetzt kommt die Zeit des gemütlichen Beisammenseins, sei es auf Familienfesten oder auf dem Weihnachtsmarkt - eine schöne und günstige Gelegenheit, um hier noch Freunden und Bekannten die Möglichkeit zu geben, ihre Zuneigung auszudrücken, indem sie uns mit ihrer Unterschrift die Teilnahme ermöglichen. Bei der Unterschriftensammlung setzen wir auf jeden einzelnen von uns, denn es stehen vor Ende Januar keine größeren Straßenfeste mehr an, auf denen sich auf einen Schlag ein paar Hundert Unterstützerunterschriften sammeln ließen. Wenn jedes Mitglied fünf Unterschriften einholt, dann sind die nötigen 4.000 Unterschriften für uns eine Leichtigkeit. Dafür bist Du, ja genau, DU! gefragt Hier findest Du das Unterschriftenformular und als pdf im Anhang: https://www.piratenpartei.de/files/2018/10/EU19_Unterstuetzer_Formular_II.pdf Jede Unterschrift zählt! Bitte sende die bestätigten oder unbestätigten Unterschriftenformulare so bald wie möglich direkt an unsere Bundesgeschäftsstelle, Piraten Bundesgeschäftsstelle, Pflugstraße 9a, 10115 Berlin. Noch Fragen zur Europawahl oder zur Unterschriftensammlung? https://wiki.piratenpartei.de/Wahlen/Europa/2019 Vielen Dank für Deine Unterstützung und Deinen Beitrag dazu, dass die Piratenpartei weiter eine Stimme im Europaparlament haben wird. Wir zählen auf Dich! Viele Grüße von Patrick - Piraten Spitzenkandidat für die EU-Wahl im Mai 2019 und Sebastian Alscher als 1. Vorsitzender der Piratenpartei Deutschland
08.12.2018 - 11:48:33
https://piraten-thueringen.de/2018/12/hilf-uns-bei-der-zulassung-zur-europawahl/
 
Die Piraten Thüringen wählen neuen Vorstand
Auf ihrer heutigen Mitgliederversammlung wählten die Piraten Thüringen ihren neuen Vorstand und diskutierten die aktuellen politischen Themen, sowie die Ausrichtung für die kommenden Kommunal, Europa und Landtagswahlen 2019. Der Aktuelle Vorstand 2018 – 2019 Von links nach rechts… 1. Vorsitzender: Oliver Kröning Generalsekretär: Christian Fischer Schatzmeister: Christian Horn Politischer Geschäftsführer: Manfred Schubert
27.10.2018 - 15:01:05
https://piraten-thueringen.de/2018/10/die-piraten-thueringen-waehlen-neuen-vorst ...
 
 

© 2009-2019 RSSads.de - Alle Rechte vorbehalten. RSS Portal zum Speichern, Eintragen und Lesen von RSS-Feeds